:: EV. KIRCHE TENERIFFA
  :: Gemeinde Nord
    ::: Aktuelles
    ::: Predigtarchiv
    ::: Gemeindefeste
    ::: Veranstaltungen
    ::: La Palma
    ::: Punta del Hidalgo
    ::: Taufe, Konfirmation
    ::: Trauung, Ehejubiläum
    ::: Bestattung
    ::: Pfarrer, Pastor
    ::: Mitgliedsbeitritt Nord
    ::: Kontakte EVK-Nord
  :: Gemeinde Süd
  :: Gemeindebrief
  :: Links
  :: Impressum


 

La Palma

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die wunderschöne Insel La Palma gehört auch zur Evangelischen Kirchengemeinde Teneriffa Nord.

Im Winterhalbjahr findet jeweils am 3. Samstag des Monats um 14 h ein Gottesdienst mit anschließendem Kirchkaffee in der Kirche Sagrada Familia in El Paso, Ortsteil Tajuya, statt, zu dem wir recht herzlich einladen. Der erste Gottesdienst im Winterhalbjahr 2017/2018 wird am 21. Oktober stattfinden, weitere Termine werden im September bekanntgegeben.

Sagrada Familia Kirche

Auf La Palma gibt es weiter keine regelmäßigen Angebote unserer Gemeinde. Seelsorgefragen können aber telefonisch mit unserem Pfarrer in Puerto de la Cruz   (+34-922-384-815) besprochen werden. Der Pfarrer kommt auf Anfrage auch gerne zu Gesprächen (Taufen, Trauungen, Bestattungen) nach La Palma.

Kontakte und Infos über Josef und Hannelore Lemke Tel. (+34-922-487-932)

    


 

Dank an Lilly Strohmeier
von Achim Korthals
Die junge Geschichte unserer Kirchengemeinde auf La Palma ist
eng mit dem Namen Strohmeier verbunden. Als ich in den Jahren
2006 bis 2008 zu den damals noch sonntäglich stattfindenden Got-
tesdiensten nach La Palma immer mit der Fähre fuhr, wurden mir
in einem der Apartamentos Montebreña kostenlose Übernachtun-
gen angeboten. Die soliden Möbel der geräumigen Apartments wa-
ren in der Werkstatt von Strohmeiers angefertigt worden - deut-
sche Wertarbeit, stabil und praktisch.
Nach und nach erfuhr ich, dass die Strohmeiers schon 1975 von
Stuttgart aufgebrochen waren, um auf La Palma eine Tischlerei zu
eröffnen. Werner Strohmeier hatte das Handwerk von seinem Vater
gelernt.
Das Ehepaar Strohmeier hatte sich schon Jahre zuvor in die Insel
verliebt, Urlaube dort verbracht und sich schließlich ein Haus in
San José de Breña Baja gebaut. Schließlich fassten sie den „verwe-
genen" Plan, ganz nach La Palma zu ziehen, und zwar mit der ei-
genen Schreiner-Werkstatt. _
Dieser Plan wurde im Jahre 1975 kurz nachdem Tode General Fran-
cos verwirklicht. Frau Strohmeier hatte in Deutschland eine Dol-
metscherausbildung in Spanisch absolviert, um für das Geschäfts-
leben auf La Palma vorbereitet zu sein.
Eine Kirchengemeinde gab es dort damals noch nicht. Aber es
sprach sich bei den Deutschen bald herum: nicht nur dass Werner
Strohmeier hervorragende Schreinerarbeit leistete, sondern auch
dass Lilly Strohmeier gut Spanisch sprach.
Immer wieder kamen Deutsche, die Hilfe brauchten beim Umgang
mit spanischen Behörden oder im Krankheitsfall. Bald sagte man,
bei Strohmeier könnte eine Flagge mit der Aufschrift: „Ehrenamtli-
ches Konsulat" wehen, oder auch, ihr Haus sei eine Wärmestube
für hilfesuchende Deutsche.
Anfang der achtziger Jahre gab es die ersten Gottesdienste in deut-
scher Sprache, wahrscheinlich war Pfarrer Suchanek der erste, der
sich von Teneriffa aus um die Gottesdienste auf La Palma küm-
merte. Die fanden zunächst im Kindergarten hinter der Kirche in
San José, später in der Kirche statt. Nach den Gottesdiensten gab
es gesellige Zusammenkünfte, die an unterschiedlichen Orten
stattfanden, auch im Hause Strohmeiers. Zusammen mit Ingeborg
Tapper, Anette Grau, Anna und Klaus Ackermann, den Grabbes und
anderen Gemeindemitgliedern wurden die Fundamente für eine
herzliche Gemeinschaft gelegt.
Später, als die große Tischlerei in ein Apartmenthaus umgebaut
wurde, durften die Pfarrer von Teneriffa an den Gottesdienstwo-
chenenden dort immer umsonst übernachten. Im Gemeinschafts-
raum dieses Hauses sind viele zu geselligen Runden zusammenge-
kommen.
Das ist nun Geschichte. Inzwischen ist Werner Strohmeier gestor-
ben, das Apartmenthaus wurde verkauft. Aber geblieben ist Lilly
Strohmeier in ihrem Wohnhaus.
Wir wünschen ihr noch viele gute Jahre auf La Palma und danken
ihr auf diesem Wege für ihren großen Einsatz zum Wohle unserer
Kirchengemeinde.

 

 

 



 

  ::: Bildergalerie 
 
      
 

Diese Webseite wurde mit vi-su.CMS in 0,0066 Sekunden erzeugt.